GAV Gleisbau - AVE bis 31. Dezember 2015

Der Gesamtarbeitsvertrag für den Gleisbau ist vom Bundesrat allgemeinverbindlich erklärt worden. Die Allgemeinverbindlicherklärung ist am 1. Oktober 2012 in Kraft getreten und gilt bis zum 31. Dezember 2015.

Lohnanpassungen GAV Gleisbau 2014

Die Vertragsparteien des GAV Gleisbau haben sich auf die nachfolgenden Lohnanpassungen per 1. Januar 2014 geeinigt. Der Bundesrat hat die Lohnanpassungen und die Anpassung der Verpflegungsentschädigung per 1. April 2014 allgemeinverbindlich erklärt.

Lohnanpassungen per 1. Januar

  • Erhöhung des effektiven (individuellen) Lohnes für das Jahr 2014 generell um 0,4% und individuell um 0,4%. Der individuelle Anteil kann völlig frei auf das dem GAV Gleisbau unterstellte Personal aufgeteilt werden. Voraussetzung ist, dass das Arbeitsverhältnis der betreffenden Arbeitnehmenden im Jahr 2013 mindestens sechs Monate gedauert hat. (Dies gilt auch für Kurzaufenthalter und Saisonarbeitnehmer, die 2013 mindestens sechs Monate in einem dem GAV Gleisbau unterstellten Betrieb gearbeitet haben und im Jahr 2014 erneut im gleichen Betrieb arbeiten). Zudem bedarf es der Vollleistungsfähigkeit. In den anderen Fällen sind die Lohnanpassungen zwischen Betrieb und Arbeitnehmenden unabhängig von der Lohnvereinbarung individuell zu vereinbaren;
  • die Basislöhne gemäss Art. 17 Abs. 1 GAV Gleisbau betragen (Monat/Stunde)


Lohnklasse
 (in Franken pro Monat bzw. Stunde) 

V

Q

A

B

C


6'171


35.10


5'636


32.00


5'429


30.80


5'051


28.70


4'544

 


25.80

 

  • die Verpflegungsentschädigung gemäss Art. 19 Abs. 3 GAV Gleisbau beträgt neu 15 Franken pro Tag. Wird dem Arbeitnehmer die Verpflegung seitens der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) oder in einer betriebseigenen Kantine zur Verfügung gestellt, entfällt die Zulage.

 

Dokumente



Vereinbarung über die Anpassungen der Löhne für das Jahr 2014 vom 25. November 2013
(AVE per 1. April 2014)

Zusatzvereinbarung über die materiellen Anpassungen und Verlängerung des GAV Gleisbau 2012 vom 28. März 2012
(AVE per 1. Oktober 2012)

GAV für den Gleisbau vom 19. Mai 2008
Der GAV Gleisbau wurde vom Bundesrat per 1. November 2008 allgemeinverbindlich erklärt.

Vereinbarungen zum GAV Gleisbau / AVE-Beschlüsse



Änderung vom 6. März 2014 - Zusatzvereinbarung über die Anpassung der Löhne 2014
Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des GAV

Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des GAV Gleisbau 2012 vom 11. September 2012
Die AVE tritt am 1. Oktober 2012 in Kraft und gilt bis 31. Dezember 2015; die AVE von Art. 21 und Anhang 2 GAV Gleisbau tritt am 1. Januar 2013 in Kraft.

GAV Gleisbau mit AVE verlängert vom 1. März 2012 bis 31. Dezember 2013
Wiederinkraftsetzung vom 6. Februar 2012

Änderung vom 29. Juni 2010 - Änderung des Geltungsbereiches im GAV Gleisbau 
Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des GAV Gleisbau

Verlängerung und Änderung vom 14. Januar 2010 - Einführung Parifonds Bau
Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des GAV Gleisbau

 

 

 

 

 

 

Ihr Kontakt

Jean-Pierre Grossmann, Leiter Gesamtarbeitsverträge / Sozialpolitik,
Tel. 044 258 83 07

Rechtsberatung vom Rechtsdienst SBV