GAV Gleisbau 2016 - AVE bis 31. Dezember 2018

Die Vertragsparteien des GAV Gleisbau haben dessen Verlängerung beschlossen. Der bundesrätliche Beschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung ist am 1. September 2016 in Kraft getreten und gilt bis zum 31. Dezember 2018.

 

Der GAV Gleisbau 2016 entspricht dem Text des bisherigen GAV Gleisbau 2012 vom 28. März 2012. Zudem sind im gesamten bisherigen Text des GAV Gleisbau die Verweise auf alte Fassungen des LMV für das Bauhauptgewerbe neu als Verweise auf den LMV 2016 zu verstehen.

 

Die Basislöhne (in Franken pro Monat bzw. Stunde) bleiben unverändert:


Lohnklasse
 (in Franken pro Monat bzw. Stunde) 

V

Q

A

B

C


6'171


35.10


5'636


32.00


5'429


30.80


5'051


28.70


4'544

 


25.80

 

Der Lohn wird monatlich, in der Regel per Ende Monat bargeldlos entrichtet; Barzahlungen haben keine befreiende Wirkung.

Ab 1. Januar 2017 beträgt die Verpflegungsentschädigung gemäss Art. 19 Abs. 3 GAV Gleisbau neu 16 Franken pro Tag. Wird dem Arbeitnehmer die Verpflegung seitens der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) oder in einer betriebseigenen Kantine zur Verfügung gestellt, entfällt die Zulage. Die dabei für die Verpflegung entstehenden Kosten werden vom Arbeitgeber getragen. Kann ein Arbeitnehmer aus begründetem Anlass, insbesondere aus religiösen Gründen, die Verpflegung nicht in der Kantine einnehmen, hat er Anspruch auf eine Entschädigung von neu CHF 11 Franken pro Tag per 1. Januar 2017. Eine Anpassung dieser Beträge ist vorzunehmen, sofern allfällige Erhöhungen den Hauptauftraggebern überwälzt werden können.

 

Dokumente

Vereinbarungen zum GAV Gleisbau / AVE-Beschlüsse



Wiederinkraftsetzung und Änderung vom 25. Juli 2016 Bundesratsbeschluss über die AVE GAV Gleisbau 2016 vom 25. Juli 2016


Änderung vom 6. März 2014 - Zusatzvereinbarung über die Anpassung der Löhne 2014
Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des GAV

Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des GAV Gleisbau 2012 vom 11. September 2012
Die AVE tritt am 1. Oktober 2012 in Kraft und gilt bis 31. Dezember 2015; die AVE von Art. 21 und Anhang 2 GAV Gleisbau tritt am 1. Januar 2013 in Kraft.

GAV Gleisbau mit AVE verlängert vom 1. März 2012 bis 31. Dezember 2013
Wiederinkraftsetzung vom 6. Februar 2012

Änderung vom 29. Juni 2010 - Änderung des Geltungsbereiches im GAV Gleisbau 
Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des GAV Gleisbau

Verlängerung und Änderung vom 14. Januar 2010 - Einführung Parifonds Bau
Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des GAV Gleisbau